Otto Herbert Hajek

Kraftvolle Bildsprache, farbenfrohe Skulpturen: Für die Otto-Herbert-Hajek-Stiftung der Sparda-Bank Baden-Württemberg war das fülmbüro auf den Spuren des Stuttgarter Künstlers unterwegs. Mit dabei: die Kunsthistorikerin Dr. Chris Gerbing aus Karlsruhe und Drohnen-Kameramann Michael Hettler aus Stuttgart.

Idee, Kamera, Schnitt: Annik Aicher
Ton: Ingrid Schumacher


 

 

Ameisenbär

Das StadtPalais – Museum für Stuttgart hat am 14. April 2018 eröffnet. Wir haben schon vorher gespickt! Als fülmbüro durften wir hinter die Kulissen schauen und haben fachkundige Menschen und sehr exotische Tiere getroffen.


 

 

fülmbüro schreibt

Beste Stadt der Welt – Stuttgart 2018

Der Relaunch des Marco-Polo-City-Guides „Stuttgart für Stuttgarter“. Mit fantasievollen Stadt-Tipps, die einen bei Pannen retten, vom Sofa scheuchen und Gewohntes auf den Kopf stellen. Autor/innen: Jens Bey, Karin Wiemer und Annik Aicher.
Verlagsgruppe MairDumont, Ostfildern 2017, ISBN: 978-829708784
14,99 Euro, www.marcopolo.de

 

 

 

 

Abenteuer Deutschland

Vom schönsten Milchladen der Welt in Dresden in spukende Wälder oder zu Deutschlands einzigem auf dem Kopf stehenden Haus in Usedom.

„Lonely Planets 500 Einmalige Erlebnisse Deutschland“

Jens Bey, Ingrid Schumacher, Corinna Melville,
mit freundlicher Unterstützung von Alexander Kurz

MairDuMont, ISBN: 978-3829726634
19,99 Euro

 

 

Stuttgart – ein Parcours der Sinne

Poetisch, schräg, witzig, spannend: Unterwegs in der Landeshauptstadt jenseits der ausgetretenen Pfade.

„Mein Stuttgart – Mit den Augen eines Kesselkindes“

Konzeption, Gestaltung, Fotografie: Birgit Unterweger
Text und Autorenbilder der Fotografin: Annik Aicher
Vorwort: Adrienne Braun

Belser Verlag, ISBN: 978-3763027682
19,99 Euro

 

Annik stehendBildschirmfoto 2016-07-06 um 19.37.46

Stuttgart von unten – Entdeckungen im Untergrund.

Unter der Fahrbahndecke im Wagenburgtunnel und in den klaustrophoben Gängen eines Atombunkers: Annik Aicher vom fülmbüro ist in den Bauch der Stadt gestiegen! Dort hat sie Sekt schlürfende Kellerpilze getroffen, Bücher, die hinter Gittern leben und Einhörner, die Heavy Metal hören. Ihr im
Belser Verlag erschienenes Buch ist im Handel erhältlich – und natürlich vor Ort im fülmbüro in der Hasenbergstraße 44.
(Fotos: Duncan Smith, Annik Aicher).